Exklusiver Maserati Zeitmesser

Bulgari Octo Maserati debütiert beim Maserati Centennial Gathering

Pünktlich zum hundertsten Unternehmensgeburtstag von Maserati schmückt der Dreizack jetzt auch eine exklusive Armbanduhr: Im Rahmen der Maserati Centennial Gathering Tour präsentierte der italienische Luxusuhren- und Schmuckhersteller Bulgari den limitierten Chronographen Bulgari Octo Maserati. Die Zusammenarbeit der beiden herausragenden Vertreter des „Made in Italy“ würdigt nicht nur die technischen Errungenschaften, die beide Unternehmen in ihrer Branche jeweils erreicht haben, sondern auch die aktuellen Geburtstage: Bulgari wird in diesem Jahr bereits 130 Jahre alt. Die Kooperation zwischen Maserati und Bulgari startete im Frühjahr 2012.

In dem Gehäuse (41,5 Millimeter Durchmesser) der Bulgari Octo Maserati arbeitet ein ganz besonderes Manufakturkaliber – ähnlich wie auch Maserati Automobile von technisch herausragenden Motoren angetrieben werden: Das Automatikwerk, Kaliber BVL 328 Velocissimo, erreicht die besonders hohe Schwingungsfrequenz von 36.000 Halbschwingungen pro Stunde, verfügt über 45 Lagersteine und besitzt eine Gangreserve von 50 Stunden.

Das Zifferblatt mit den klassischen Chronographen-Anzeigen weist jene markante achteckige Kontur auf, die für die gesamte Bulgari Octo Serie so charakteristisch ist. Typisch für Maserati ist dagegen der blaue Farbton des polierten Zifferblatts, das perfekt mit dem blauen Armband aus Alligatorleder harmoniert. Auch der Dreizack am Ende des langen Chronographen-Zeigers sowie der Schriftzug und das Markenlogo auf dem semitransparenten Gehäuseboden sind weitere unmittelbare Verweise auf Maserati.

Wichtige Merkmale der Uhr, die für 9.700 Euro über die offizielle Bulgari Handelsorganisation bestellt werden kann, sind die Tachymeter-Funktion zur Bestimmung von Geschwindigkeiten auf der Lünette sowie das bis 100 Meter wasserdichte Gehäuse. Die Limitierung auf weltweit 1914 Exemplare ist ein zusätzlicher Bezug zu Maserati, schließlich handelt es sich dabei um die Jahreszahl der Unternehmensgründung.

You must be logged in to post a comment